Take me to the Mataró

In Barcelona sind die Preise für Airbnb nicht gerade niedrig. Besonders zum Wochenende hin kommen Besucher in die Stadt und nehmen die guten, günstigen Angebote in Anspruch, die wir sonst gebucht hätten.

Die letzte Airbnb-Stätte war ein kleiner Alptraum. Kostet 26 Euro pro Nacht (sehr sehr wenig also), war noch einigermaßen gut gelegen, aber sorgte auch dafür, dass ich mich das erste Mal seit langem in einer fremden Wohnung mehr als unwohl gefühlt habe.

Etwas außerhalb von Barcelona liegt also Mataró: Kleines Städtchen mit Strand, weniger Verkehr, viele niedliche Häuschen und Straßen, eine entspannte Gastgeberin … Hier haben wir für ein kleines Budget ein Zimmer bis zum Wochenende. Wer auf die laute Stadt (mit einigen Vorzügen, klar) verzichten kann, der bekommt das hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.